DSC_3218
IMG_7219 Kopie
DSC_8698low

Gute Speisen und guter Wein können eine Symbiose bilden und sich gegenseitig beflügeln. Zum Tafelfürst gehört deshalb ein mit Herz und Verstand gepflegtes Weinangebot.

Unsere Liebe zum Riesling, dieser reintönigen Sorte mit ihren unzähligen geschmacklichen Facetten, ist unverkennbar, nicht zuletzt, weil wir uns zur zeitgemäßen deutschen Küche bekennen. Beim heimischen Wein ist uns die Balance zwischen Weinentdeckungen von jungen und kreativen Winzern wie Philipp Wittmann und Max Pfannebecker aus Rheinhessen oder dem Pfälzer Weingut Odinstal, die nachhaltig und zertifiziert ökologisch arbeiten, oder dem jungen Tim Fröhlich von der Nahe ebenso wichtig, wie die Klassiker mit den wertversprechenden Namen wie Egon Müller zu Scharzhofberg von der Saar, Joh. Jos. Prüm, Dr. Loosen und Fritz Haag von der Mittelmosel, Robert Weil und Langwerth von Simmern aus dem Rheingau, Dönnhoff von der Nahe, Rudolf Fürst und Johann Ruck aus Franken, Joachim Heger vom Kaiserstuhl oder Müller-Catoir und Knipser aus der Pfalz.

Klassiker und Newcomer aus Italien und Frankreich runden unser Weinangebot ab. Zur italienischen Kollektion zählen neben klangvollen Namen wie Lageder aus Südtirol, Prunotto aus dem Piemont, Fèlsina oder Avigionesi aus der Toskana auch Entdeckungen wie Gulfi aus Sizilien. Aus Frankreich haben wir neben Champagner und feinem Crémont Klassiker wie Chablis; Sancerre, Pouilly-Fumé, Bourgogne sowie spannende Gewächse aus Bordeaux und Südfrankreich.

Die Freude am guten Wein möchten wir im Tafelfürst unmittelbar vermitteln. Deshalb lehnen wir die oft unverhältnismäßigen Weinpreise der Gastronomie ab – bei uns im Tafelfürst können Sie jede Flasche aus unserer über 100 Positionen umfassenden Weinkollektion zu einem fairen Korkgeld von 12 Euro genießen oder zum Ladenpreis mit nach Hause nehmen.